Kleines kind

Weiße Flecken auf der Haut bei einem Kind - was kann es sein?

Weiße Flecken auf der Haut bei einem Kind - was kann es sein?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Eltern von kleinen Kindern stellen sich vor, dass die Haut eines Babys sein sollte Perfekt, makellos und sogar farblich. Wenn Veränderungen auftreten, werden sie nervös. Sie suchen nach Informationen darüber, woher sie kommen, ob sie von selbst verschwinden, ob sie gepflegt oder auf irgendeine Weise behandelt werden sollen. Fragen beziehen sich oft auf helle Bereiche, weiße Flecken auf der Haut des Babys kann viele Gründe haben. Hier sind die beliebtesten.

Weiße Schuppen (Pityriasis alba): weiße Flecken auf der Haut eines Kindes

Die beiden häufigsten Ursachen für weiße Hautveränderungen bei einem Kind sind weiße Schuppen und bunte Schuppen.

Der erste Typ wird durch Aufdecken von ê erzeugt weiße schuppige flecken, Tritt am häufigsten auf der Haut von Gesicht, Hals, Oberkörper und Armen auf. Veränderungen dieser Art entwickeln sich häufig Ungleichmäßig haben sie die Form runder oder ovaler Flecken Erscheint hauptsächlich nach Sonneneinstrahlung. SindOhren und haben sehr kleine weiße Schuppen, haben einen Durchmesser von etwa einem halben Zentimeter. Am häufigsten tritt es bei Kindern zwischen 3 und 16 Jahren auf.

Diese Veränderungen sind recht harmlos, ähnlich einer milden Art von Ekzemen. Am häufigsten treten bei Kindern mit trockene Haut, anfällig für Hautausschläge, Reizungen, kann Kinder mit Allergien, Asthma, Keratosis pilaris begleiten.

Die Behandlung von Läsionen liegt bei ihnen Befeuchtet die Haut, fettet sie ein und verwendet empfindliche Waschkosmetik und darauf achten, dass das Kind in warmem, aber nicht heißem Wasser badet. Darüber hinaus ist es ratsam An sonnigen Tagen hohe Filter anwenden, um die Verdunkelung der Haut um die Läsionen zu hemmen und so vor deren Sichtbarkeit zu schützen.

Sie können hilfreich sein topische Steroidcremes. Ärzte argumentieren jedoch, dass weiße Flecken auf der Haut eines Kindes in der Kategorie der weißen Schuppen auch ohne Behandlung verschwinden. Es braucht jedoch Zeit und Geduld - es kann Monate oder sogar Jahre dauern.

Schuppenschuppen (Tinea versicolor): weiße Flecken auf der Haut

Ein weiteres sehr häufiges Problem, das sich als weiße Flecken auf der Haut manifestiert, ist Schuppen, eine leichte oberflächliche Pilzinfektion. Die betroffene Haut verändert sich durch Sonneneinstrahlung nicht, weshalb die Epidermis weiß bleibt, im Winter die Flecken verschwinden oder sich verdunkeln.

Weiße Flecken auf der Haut treten in der Regel auf Personen zwischen 15 und 30 Jahren (aber sie können in jedem Alter passieren). Trotz der Heilung der Haut können weitere Infektionen auftreten und der Verlauf ist unvorhersehbar, eine chronische Erkrankung. Die Anfälligkeit für Infektionen steigt in heißen Monaten in feuchten Räumen.

Das Risiko, Änderungen zu entwickeln, wird erhöht durch:

  • chronische Krankheiten
  • Schwitzen,
  • enge Kleidung tragen.

Bei der Behandlung von Schuppen sind die wirksamsten topische AntimykotikaAnwendung kann ein sehr guter Weg sein Selenshampoos. Nach der Behandlung müssen Sie Ihre Unterwäsche und Bettwäsche wechseln, um ein Wiederauftreten Ihrer Krankheit zu verhindern. Es wird auch empfohlen, die Behandlung zu wiederholen, auch wenn keine Symptome vorliegen, um das Auftreten von Läsionen zu verhindern. Weiße Flecken auf der Haut bleiben einige Wochen nach der Behandlung bestehen.

Ekzem: weiße Flecken auf der Haut

Verfärbte, weiße Flecken auf der Haut können an der Stelle der Reizung auftreten, die sich aus dem Verlauf des Ekzems ergibt. Wenn die Haut zum ersten Mal mitrot, rau und dann erscheint ein weißer Fleck an dieser Stelle, der Grund scheint offensichtlich. Der Arzt kann die Verwendung von speziellen Cremes für solche veränderte Haut empfehlen. Es ist auch ratsam, Reizfaktoren zu vermeiden, die den Hautzustand verschlechtern können.

Albinismus bei Kindern: weiße Flecken auf der Haut

Weiße Flecken auf der Haut können darauf hinweisen VitiligoEine Krankheit, die sich in einem Pigmentverlust der Haut äußert. Es ist nicht lebensbedrohlich, leider ist es schwer zu behandeln und eine große Herausforderung aufgrund der ästhetischen Werte und psychischen Beschwerden. Albinismus ist kein Krebs, er ist auch nicht ansteckend, der Verlauf ist schwer vorhersehbar. Es kann vorkommen, dass ein kleiner weißer Fleck auf der Haut nicht wächst und viele Jahre ohne zusätzliche Veränderungen anhält. Manchmal schreitet die Krankheit jedoch schnell voran und es gibt immer mehr weiße Flecken auf der Haut.

Albinismus wirkt auf Melanozyten, Zellen, die sich tief in der Haut befinden, beeinflussen Melanin und verhindern dessen Produktion. Auf diese Weise kommt es dazu Hautzellen produzieren kein Melanin mehr. Dermatologen unterscheiden verschiedene Formen des Albinismus: fokalwenn es mehrere Stellen auf der Haut mit verfärbter Haut gibt, verallgemeinert - für einen größeren Hautbereich und symmetrisch - symmetrische Verfärbung der Haut, die den Eindruck eines Spiegelbildes der Veränderungen erweckt.

Veränderungen können in verschiedenen Bereichen der Haut auftreten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass darauf gebaut wird Gesicht, Hände, Leistengegend, Ellbogen und Knieund auch um die Haut um die Löcher - Augen, Nabel, um die Genitalien. Einige Kinder mit Albinismus können auch andere Symptome haben - vorzeitiges Ergrauen der Haare oder Pigmentverlust in der Iris.

Es gibt verschiedene Theorien bezüglich der Entwicklung von Vitiligo - einige deuten darauf hin, dass die Ursache ist autoimmun, andere, dass sie verantwortlich sind Gene. Der Dermatologe bestätigt die Erkrankung, schaut auf die Haut des Babys, kann spezielle Lampen mit UV-Strahlung verwenden, eine Biopsie wird sehr selten durchgeführt. Es ist wichtig, ein ausführliches Interview zu führen, um zu überprüfen, ob die Verfärbung durch Verbrennungen oder Hautausschläge verursacht wurde. Eine Blutuntersuchung kann empfohlen werden, um Diabetes oder Schilddrüsenprobleme, die die Entwicklung von Vitiligo beeinträchtigen können, zu bestätigen oder auszuschließen.

Die Albinismusbehandlung ist schwierig und lang anhaltend. Die Wirksamkeit der Therapie hängt von den individuellen Eigenschaften der Haut und dem Krankheitsverlauf ab.



Bemerkungen:

  1. Gaspard

    Wie oft veröffentlichen Sie Nachrichten zu diesem Thema?

  2. Murg

    Ich gratuliere Ihnen, dieser sehr gute Gedanke fällt übrigens

  3. Blagdan

    Die Antwort kompetent, es ist lustig ...

  4. Wigman

    Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach haben Sie nicht recht. Ich schlage vor, darüber zu diskutieren. Schreib mir per PN.

  5. Thurmond

    Ich meine, du liegst falsch. Ich kann es beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden diskutieren.

  6. Konnor

    Was für ein rührender Satz :)



Eine Nachricht schreiben