Kleines kind

Kokosöl für Kinder - 7 interessante Anwendungen


Wenn Sie Etiketten zu Kosmetika lesen, können Sie sehr besorgt sein. Es gibt so viel "Chemie" und ziemlich unnötige Zusätze, die bei bewussten Eltern zu Beanstandungen führen können. Und so ist es. Die Liste der Stoffe, die bei der Herstellung von Cremes oder Badezusätzen verwendet werden, gibt Anlass zur Sorge und erfordert die Suche nach Alternativen. Kein Wunder, dass viele junge Mütter nach Naturprodukten greifen, die sie bei kleinen Kindern und zu Hause verwenden. Kokosöl ist der Anführer unter ihnen. Perfekt nicht nur in der Küche. Kokosöl für Kinder funktioniert perfekt.

Sie wissen? Verwenden Sie?

Kokosöl erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Es wird für seine Eigenschaften geschätzt antibakteriell, antimykotisch und antiviral (aufgrund des Gehalts an Laurinsäure)). Ist ein alternativer Inhaltsstoff für synthetisch hergestellte Substanzen, natürlich, frei von "Chemie". Wenn Sie es für die Hygiene verwenden, können Sie nicht nur Geld sparen, sondern vor allem im Hinblick auf die Gesundheit der Haut des Babys ökologisch arbeiten.

Wie benutzt man Kokosöl für ein Kind?

Kokosöl für Windeldermatitis

Rote Haut am Boden? Wenn die Änderungen nicht von Bedeutung sind, können Sie versuchen, sie auf natürliche Weise zu löschen. Dickes Kokosöl wirkt als Barriere auf der Haut, es reizt sie nicht, im Gegenteil, es spendet Feuchtigkeit und pflegt sie. Beschleunigen Sie den Wiederaufbau. Es funktioniert auf verschiedene Arten: Es erhöht die Fähigkeit, Wunden mit neuem Epithel zu bedecken, erhöht die Aktivität von antioxidativen Enzymen und stimuliert die stärkere Vernetzung von Kollagenfasern im reparierten Gewebe.

Dank dessen hat er antimykotische Aktivität, kann zur Behandlung von durch Candida verursachten Hautinfektionen (auch Stämme, die gegen andere Behandlungen resistent sind) angewendet werden. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die Zartheit von natürlichem Kokosöl und die fehlende Wechselwirkung mit Windeln und ihren Bestandteilen.

Kokosöl als Balsam

Wenn das Kind keine AD oder andere Hautprobleme hat, ist seine Haut mit Sicherheit glatt und weich genug und es sind keine Vorbereitungen erforderlich. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass es sich lohnt, ist Kokosöl eine gute Wahl.

Kokosöl hat eine Wirkung feuchtigkeitsspendend und schützend. Auf trockene Gebiete aufgetragen, kann es effektiv regenerieren. Darüber hinaus empfehlen viele Menschen es als natürlichen Weg zum Ekzem.

Kokosöl für die Wiegenkappe

Kokosöl kann dabei helfen, die Wiegenkappe zu entfernen.

Alles, was Sie tun müssen, ist, es auf die Kopfhaut aufzutragen, eine sanfte Massage durchzuführen und es etwa 20 Minuten einwirken zu lassen. Spülen Sie nach dieser Zeit den Kopf mit Wasser ab und kämmen Sie ihn vorsichtig mit einer weichen Bürste, um die Schuppen zu entfernen.

Kokosöl für Läuse

Kokosöl für ein Kind in Kombination mit Anisöl wird verwendet, wenn das Kind Läuse hat. Laut vielen Studien ist es wirksamer als Permethrin, eine Chemikalie.

Kokosöl zum Waschen

Die Kinder sind schmutzig. Das ist natürlich.

Wie kann man die Haut effektiv reinigen und erfrischen?

Alles, was Sie tun müssen, ist nach kastilischer Seife (100% natürlich), Kokosöl und Wasser zu greifen. Alle Zutaten mischen und fertig. Es werden keine ätherischen Zusätze benötigt, da Kokosöl einen zarten, angenehmen Geruch hat.