Pressemitteilungen

Wie bereite ich mich auf ein Neugeborenenbad vor? Praktische Ratschläge

Wie bereite ich mich auf ein Neugeborenenbad vor? Praktische Ratschläge


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Baden eines Neugeborenen ist eine der wichtigsten Pflegebehandlungen. Profitieren Sie von praktischen Ratschlägen und haben Sie keine Angst vor dem ersten Bad Ihres Babys!

Die Haut des Neugeborenen ist äußerst empfindlich und gewinnt nur an Immunität, weshalb sie besonders empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen ist. Aus diesem Grund lohnt es sich, bewährte Pflegeprodukte und Kosmetika zu wählen. Die tägliche Hygiene ist ebenso wichtig. Dadurch wird die Haut des Babys in den ersten Lebenstagen optimal gepflegt und vor Schäden oder Infektionen geschützt. Finden Sie also heraus, wie es aussehen soll Neugeborene baden und welche Behandlungen sollten sie begleiten.

Neugeborenen- und Babyhaut - die wichtigsten Informationen

Piotr Brzeziński, Direktor der Ambulanz für Krankheit der Militärökonomischen Abteilung in Ustka, betont, dass sich die Haut von Neugeborenen erheblich von der Haut von Erwachsenen unterscheidet, da sich dieses größte Organ des Körpers nach der Geburt nur in der Pubertät befindet, weshalb es für ihn schwierig sein kann, bestimmte Funktionen auszuführen. Es sei daran erinnert, dass die empfindliche Haut zwar anfällig für Veränderungen, Schäden oder Krankheiten ist, die meisten jedoch keine Bedrohung für das Kind darstellen. Wichtig ist jedoch die Vorbeugung von Hauterkrankungen bei jüngeren Kindern und das Wissen, wie man mit Hautproblemen bei Neugeborenen und Säuglingen umgeht. Zu den häufig auftretenden Beschwerden in der Neugeborenenzeit zählen: Marmorierung der Haut, Talgdrüsenhyperplasie, Hirsepulver, Akne bei Neugeborenen, stachelige Hitze, neonataltoxisches Erythem, vorübergehende Melanose bei Neugeborenen oder neonatale Kopfhautpustulose. Jede Veränderung, auch die scheinbar harmlose, erfordert eine fachliche Beratung. Möglicherweise ist keine Behandlung erforderlich, aber es lohnt sich auf jeden Fall, die Ratschläge zum Baden des Neugeborenen und zur richtigen Pflege zu befolgen.

Weitere Informationen zur richtigen Vorbereitung der Babyhaut auf ein Neugeborenenbad finden Sie im Abschnitt Emolium-Wissen unter //www.emolium.pl/baza-wiedzy/skora-dziecka/#

Vorbereitung zum Baden eines Neugeborenen

Agnieszka Mińko, Botschafterin der Sozial- und Aufklärungskampagne "Hebamme auf Medaille", betont, dass ein Neugeborenes ein Bad braucht, um Blut- und Teerablagerungen von der Haut zu entfernen, weshalb das Baden so wichtig ist. Gleichzeitig wird unter Bezugnahme auf die Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO) daran erinnert, dass das erste Baden des Kindes mindestens sechs Stunden nach der Entbindung erfolgen sollte. Beim Waschen des Babys ist jedoch äußerste Vorsicht geboten, da ein falsches Baden eines Neugeborenen die Schutzschicht der Fötusflüssigkeit beschädigen kann. Es ist auch eine gute Idee, Ihr Neugeborenes nicht zu baden. In diesem Fall wird die fetale Salbe gründlich in die Epidermis aufgenommen, um sie vor Schädigungen und Mikroben zu schützen. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass epidemiologische Studien eindeutig auf die Notwendigkeit hinweisen, das erste Bad zu beschleunigen, wenn die Mutter mit HIV oder HBs infiziert ist und der Verdacht auf eine intrauterine Infektion besteht.

Kosmetika und Pflegemittel, die beim Baden des Neugeborenen und nach dem Baden verwendet werden, sollten dermatologisch getestet werden. Unverarbeitete Zubereitungen aus unsicheren Quellen können zu übermäßiger Austrocknung der Haut führen, das Kind sensibilisieren oder zu anderen Gesundheitsproblemen beitragen. Denken Sie auch daran, die Anzahl und Menge der verwendeten Kosmetika nicht zu übertreiben. Es ist jedoch eine gute Idee, einfache Produkte wie Waschwürfel, Körperlotion, Olivenöl und verschiedene Arten von Weichmachern zu verwenden. Letztere sind besonders empfindlich für die Haut des Kindes. Beim Kauf von Kosmetika und Pflegeprodukten müssen wir auf deren Zusammensetzung achten. Es sollte so kurz wie möglich sein und viele Substanzen natürlichen Ursprungs enthalten, die für die Haut von Babys unbedenklich sind. Beachten Sie auch die Zeugnisse und Empfehlungen von Institutionen wie der Polnischen Pädiatrischen Vereinigung oder der Polnischen Gesellschaft der Hebammen.

Neugeborenenbad - praktische Tipps

Das erste Babybad erfordert nicht den Gebrauch von zu vielen Vorbereitungen. Reines Wasser ist genug. Es ist jedoch wichtig, das Kind vor dem ersten Bad mit den richtigen Bedingungen zu versorgen. Die Wassertemperatur sollte 34-37 Grad Celsius betragen, und die Temperatur des Raums, in dem das Baby badet, darf 22 Grad nicht unterschreiten. Das Kind sollte in Wasser mit einer signifikanten Körperoberfläche getaucht werden, da dies den mit Wärmeverlust verbundenen Stress verringert. Agnieszka Mińko glaubt, dass nachfolgende Bäder mit einer Häufigkeit von zwei bis drei Mal pro Woche empfohlen werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Auswahl von Pflegeprodukten gewidmet werden, insbesondere wenn diese eine lange Zusammensetzung mit Detergenzien (SLS, SLES) und Polyethylen (PEG) und Polypropylen (PPG) Glykolen enthalten. Es ist kein Geheimnis, dass diese Substanzen häufig Reizungen, Rötungen oder Urtikaria mit Juckreiz verursachen. Man sollte auch an das sanfte Austrocknen der Kinderhaut denken, an Hautkrümmungen, die besonders im Sommer Schürfwunden oder Verbrennungen ausgesetzt sind.

Das tägliche Baden von Kleinkindern ist kein Muss. 2-3 Bäder pro Woche reichen aus. Andernfalls kann die Haut des Babys übermäßig trocken werden. Es ist jedoch zu beachten, dass Sie jeden Tag das Gesicht, den Windelbereich und die Biegepunkte des Babys waschen sollten, indem Sie die Waschmaschine in warmes Wasser tauchen. Sie können nicht über den Nabelstumpf vergessen. Ein Neugeborenes kann baden, bevor es herunterfällt, aber das Wasser in der Wanne sollte es nicht bedecken. Nachdem der Stumpf von selbst abgefallen ist, können Sie etwas mehr Wasser in die Wanne gießen. Denken Sie daran, vor dem Baden alles notwendige Zubehör vorzubereiten, damit Sie es leicht erreichen können. In der Nähe der Badewanne sollten Sie ein Badetuch, eine Haarbürste, eine saubere Windel, Tücher, Wattestäbchen und natürlich Kosmetika und Kleidung ablegen. Verwenden Sie in den ersten Lebensmonaten eines Kindes flüssige Reinigungsmittel, die Weichmacher enthalten, vorzugsweise durch Eingießen einer kleinen Menge in das Wasser.

Wie nehme ich ein Neugeborenes? Das wichtigste ist seine Sicherheit

Das Baby muss fest im Bad gehalten werden, um ihm in dieser neuen Situation das notwendige Gefühl der Sicherheit zu geben. Das Baden eines Neugeborenen sollte durch Eintauchen des Kindes in Wasser und sanftes Waschen (nicht Reiben!) Der Haut begonnen werden. Übermäßiges Reiben kann die empfindliche Epidermis schädigen, Unwohlsein verursachen und das Infektionsrisiko erhöhen. Waschen Sie dann das Gesicht des Babys und die nachfolgenden Körperteile und lassen Sie das Gesäß ganz am Ende des Bades zurück. Die Hebamme empfiehlt, dass jedes Bad des Neugeborenen nicht länger als fünf Minuten dauert. Nehmen Sie das Kind nach dieser Zeit aus dem Wasser und wickeln Sie es in ein warmes Handtuch. Auch hier sollte man nicht vergessen, dass ein Reiben der Haut diese schädigen kann. Trocknen Sie die Epidermis daher vorsichtig, indem Sie sie mit einem Handtuch berühren. Es ist äußerst wichtig, die Stellen der Hautbeugungen (Nacken, Leistengegend, Achselhöhlen, Ellbogenbeugungen) gründlich zu trocknen. Sie müssen auch daran denken, den Nabelstumpf sorgfältig zu entleeren. Kleiden Sie das Kind nach dem Trocknen an und wickeln Sie es in eine warme Decke.

Wenn die Haut Ihres Babys gesund, glatt und trocken ist, ist keine zusätzliche Pflege erforderlich. Die Verwendung von Weichmachern während des Badens eines Neugeborenen kann das Auftreten von Hautläsionen verhindern. Wenn das Problem jedoch nicht vermieden werden kann und die Epidermis des Babys zusätzliche Pflege erfordert, greifen Sie nach bewährten dermatologisch getesteten Präparaten. Dazu gehören Emolium Markenprodukte. Unter ihnen sind bemerkenswert Dermocare Körperemulsion, die vom ersten Lebenstag an speziell für die täglichen Bedürfnisse empfindlicher und anspruchsvoller Haut entwickelt wurde. Ziel ist es, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie optimal zu schützen, indem die natürliche Lipidbarriere wiederhergestellt und gestärkt wird. Ein weiteres Produkt, das ab dem ersten Lebenstag eines Kindes empfohlen wird, ist die Emolium Dermocare Cream, die für die empfindliche und zu Allergien neigende Haut von Kindern und Säuglingen ab dem ersten Lebenstag entwickelt wurde. Fachleute empfehlen außerdem die Emolium Dermocare Anti-Chafing-Creme, die die Haut im Windelbereich schützt.

Das Baden eines Kindes ist nicht nur die tägliche Pflicht eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten. Es ist auch eine großartige Gelegenheit, Anleihen zu knüpfen. Es lohnt sich also, diese Zeit optimal zu nutzen. Natürlich ist es möglich, die Regeln der richtigen Pflege zu befolgen - dann hindert Sie keine Hautkrankheit daran, sich jeden Tag kennenzulernen und die gemeinsame Zeit zu genießen.

Quellen:



Bemerkungen:

  1. Tobias

    Es tut mir leid, dass er eine andere Lösung vorschlagen möchte, um einzugreifen.

  2. Melville

    Sie begehen einen Fehler. Lass uns diskutieren. Schreiben Sie mir in PM, wir werden kommunizieren.

  3. Garron

    Ihre Idee ist einfach großartig



Eine Nachricht schreiben