Öffentlichkeit

Ein Vater wird entlassen, weil er an der Geburt seines Sohnes teilgenommen hat, und es passiert etwas Erstaunliches

Ein Vater wird entlassen, weil er an der Geburt seines Sohnes teilgenommen hat, und es passiert etwas Erstaunliches


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Als Lamar's Frau Lindsay zur Wehen kam, wusste er, dass er eine sehr wichtige Entscheidung treffen musste. Er wollte sein viertes Kind bekommen und wollte seine Frau nicht alleine lassen. Aber In den Vereinigten Staaten gibt es kein Elternrecht. Eine von zwei: Entweder nahm sie an der Entbindung ihres vierten Kindes teil oder sie senkte den Kopf und ging ohne weiteres zur Arbeit. Die Entscheidung dauerte nicht lange.

Lamar Austin Er zögerte nicht: Er hatte nicht vor, einen so wichtigen Moment zu verpassen, selbst wenn er seinen Job kündigen musste als Sicherheitsbeamter bei Salerno Protective Services. Er hatte bereits am Vortag versäumt, seine Frau zur letzten Untersuchung zu bringen. Trotzdem sagte er es seinem Chef dass seine Frau Wehen hatte und nicht zur Arbeit gehen konnteund ging mit ihr auf dem Weg ins Krankenhaus. Aber alles wurde kompliziert. Am nächsten Tag war seine Frau noch in der Arbeit. Lamar rief seinen Chef erneut an, um die Situation zu erklären. Die Antwort war Nein. Er hatte keine weiteren Genehmigungen. Lamar musste eine Entscheidung treffen und beschlossen, bei seiner Frau zu bleiben. Kurz darauf erhielt er eine Nachricht von seinem Chef: Er wurde entlassen.

Aber die Geschichte endete nicht dort. Es stimmt, dass in New Hampshire (Vereinigte Staaten) Es gibt kein Vaterschaftsrecht, was von vielen Menschen immer noch abgelehnt wird. Der Punkt ist, dass Lamar und Lindsays Baby wurde mit dem ersten Glockenspiel am 1. Januar geboren des neuen Jahres. Er war das erste Baby, das in seiner Gegend geboren wurde. Und seine Geschichte erreichte Sara Persechino, eine Frau, die die Familie nicht kannte, sich aber schnell in sie hineinversetzte. Sara war empört über diese Situation und schuf eine Solidaritätskampagne, die in den sozialen Medien verbreitet wurde.

Dank der Großzügigkeit aller war es möglich, Geld für die Familie (mehr als 12.000 Euro) und Stellenangebote für Lamar zu sammeln!

Die Familie lächelt wieder. Und Lamar jetzt ja ja, das kann er sagen traf die beste Entscheidung seines Lebens. Und es ist so, dass die Geburt eines Kindes ein Ereignis ist, das kein Elternteil jemals verpassen sollte.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Ein Vater wird entlassen, weil er an der Geburt seines Sohnes teilgenommen hat, und es passiert etwas Erstaunliches, in der Kategorie Mütter und Väter vor Ort sein.


Video: Nur für Papas: Was du als Vater über Schwangerschaft und Geburt wissen musst. Vater werden Tipps (Kann 2022).